Für Sie gelesen: Leben heißt Laufen

Für Sie gelesen!
Leben heißt Laufen
Etwa die Hälfte des menschlichen Körpers, nämlich die untere, besteht aus unseren
Gehwerkzeugen, unseren Beinen. Zufall? Wohl kaum.

Evolutionsgeschichtlich musste der Mensch als Jäger und Sammler über Hunderttausende von Jahren jeden Tag größere
Strecken zurücklegen, um die zum Überleben notwendigen Lebensmittel heranzuschaffen. Diese Gewohnheit, ja Notwendigkeit ist noch immer tief in unserem inneren Betriebssystem verwurzelt. Doch unser Alltag sieht meist vollkommen anders aus. Da sitzen wir stundenlang im Büro. Und zuhause angekommen, werden wir oft postwendend zum Couch-Potato – vielleicht sogar mit einem Feierabendbier und einer Tüte Kartoffelchips als „ Belohnung“. Da
schauen schon einmal ein Herzinfarkt oder Diabetes vorbei.

Doch das muss nicht sein. Nutzen Sie Ihre Beine ganz einfach dafür, wofür sie da sind: zum Gehen und Laufen. Je nach Alter, Lust und Laune sowie Körpergewicht haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten.

Spaziergänge und Wanderungen
Für Ältere und Übergewichtige bieten sich Spaziergänge und Wanderungen an. Beginnen Sie mit Spaziergängen, dehnen Sie diese aus, bis Sie vielleicht am Wochenende eine Wanderung machen. Und wenn Sie dann abends richtig groggy und erschöpft sind, werden Sie sich glücklich fühlen. Garantiert. Und so gut schlafen wie schon lange nicht mehr.

Nordic Walking
Einen „Zacken mehr Tempo“ können Sie beim Nordic Walking zulegen. Zugegeben, es sieht ein bisschen aus wie Skifahren im Sommer ohne Ski. Aber die Benutzung von Nordic- Walking-Stöcken entlastet die Knie und Hüften und sorgt dafür, dass der ganze Körper – also auch der Oberkörper und die Arme – mehr als beim einfachen Gehen beansprucht wird. Eine ideale körperliche Betätigung für jeden und nicht nur für Ältere und Menschen mit
Übergewicht.

Quelle: Deutsche BKK, Das Magazin 3/2015, Willy-Brandt-Platz 8, 38440 Wolfsburg